So entfernst du Schimmel

last year
So entfernst du Schimmel

Schimmel entfernen bei der Renovierung

Ist der Schimmel erst einmal da, sollte man sich schleunigst darum kümmern, die Ursache zu finden und dem Schimmel den Kampf anzusagen. Grundsätzlich kann man zwischen zwei Ursachen für Schimmelentstehung unterscheiden:

  1. Bauliche Fehler

    Darunter fallen alle Fehler die durch andere Bauweisen verhindert werden könnten. Häufige Beispiele dafür sind Dampfbremsen/Windfolien auf dem Kaltdach (dadurch sammelt sich Feuchtigkeit in der Dämmung) oder gedämmte Fassaden bei denen das Kondensat nicht entweichen kann.

  2. Falsches Raumklima

    In diesem Bereich geht es hauptsächlich um die Temperatur und die Luftfeuchtigkeit. Problemräume sind hier oft das Bade- und das Schlafzimmer. Im Badezimmer kondensiert die warme und feuchte Luft (vor allem nach Duschgängen) an den kalten Oberflächen, die dadurch auch langfristig feucht werden.
    Im Schlafzimmer liegt das Problem an weniger Heizleistung und der damit verbundenen Feuchtigkeit.

 

Wie wirst du den Schimmel nun los?

Immer wieder sieht man, wie Schimmel mit Schimmelsprays oder ähnlichem „bekämpft“ werden. Das Problem bei Schimmelsprays ist aber folgendes:

Sie töten nur den Schimmel an der Oberfläche, die Wurzeln in der Oberfläche bleiben weiterhin und somit ist es nur eine Frage der Zeit, bis der Schimmel wieder sichtbar ist.

 

Wie geht man also nun richtig vor?

Bei baulichen Fehlern macht es keinen Sinn, den Schimmel mit Sprays oder ähnlichem zu bekämpfen, denn solange die Ursache nicht behoben ist, wird der Schimmel immer wieder kommen.

Das führt dazu, dass auch bauliche Maßnahmen getroffen werden müssen. Mit einigen Maßnahmen kann man kurzfristige „Lösungen“ erreichen, jedoch ist das nicht zu empfehlen, solange es alternative, dauerhafte Lösungen gibt.

 

Raumklima optimieren

Der einfachste Weg Schimmel loszuwerden ist immer noch für das richtige Raumklima zu sorgen. Dieses sollte möglichst warm und vor allem trocken sein, um das Wachstum des Schimmels zu stoppen.

 

Hier einige Tipps für ein gesundes Wohnraumklima:

 

  • Dauerhaft Heizen

    Das soll jetzt nicht heißen, dass du mit der Temperatur, mit der du jetzt heizt, von nun an rund um die Uhr heizen sollst. Vielmehr geht es darum, die Temperatur zu senken und dafür 24 Stunden am Tag zu heizen.

  • Richtig Lüften

    Niemals Kippen – immer ganz öffnen

    Kippe Niemals deine Fenster! Lüften funktioniert nur bei geöffneten Fenstern! Öffne am besten alle Fenster eines Raumes gleichzeitig für 5-10 Minuten. Dadurch tauscht sich ein Großteil der Luft im Raum und die Temperatur im Raum kühlt nicht wesentlich ab, da sie in allen Oberflächen gespeichert ist.Bei gekippten Fenstern hingegen findet nur ein minimaler Luftaustausch statt und die Raumtemperatur sinkt ab.

  • Richtiges Lüften beim Duschen

    Beim Duschen entsteht in kurzer Zeit sehr viel Feuchtigkeit die im besten Fall sofort abgeführt werden muss. Hierzu empfiehlt sich folgendes Vorgehen:

    Wenn du einen Heizstrahler hast, drehe diesen bereits vor dem Duschen auf. Dadurch wird die Luft erwärmt und kann somit mehr Wasser aufnehmen. Öffne gleichzeitig ein Fenster im Bad ein paar Zentimeter (auch hier ist Öffnen wieder besser als Kippen). Dadurch wird die warme, feuchte Luft sofort abgeführt und kondensiert dann erst außerhalb der Wohnung.

 

Weitere Maßnahmen, die den Schimmel bekämpfen können sind beispielsweise Luftentfeuchtungsgeräte. Diese arbeiten nach dem Prinzip der Kondensation (warme Luft wird abgekühlt, damit die Feuchtigkeit zu flüssigem Wasser wird und abgeführt werden kann)

Vor allem nach Rohrbrüchen werden diese Geräte eingesetzt, um die Feuchtigkeit aus dem Mauerwerk zu bekommen. Aber auch in Schlafzimmern kann ein Einsatz eines Luftentfeuchtungsgeräts Sinn machen, wenn man hier die Temperatur nicht erhöhen möchte.

 

 

Zu guter Letzt nochmal zu dem Marketing-Wunder Anti-Schimmelspray: Klar kann man mit einem guten Schimmelspray Schimmel oberflächlich entfernen, doch eigentlich macht man damit nichts anderes, als wenn du bei einem Krug mit Wasser oben immer wieder Wasser nachfüllst anstatt das Loch im Boden zu stopfen.

 

Erst wenn du die Ursache kennst, kannst du den Schimmel dauerhaft entfernen.

 

Eine Ausnahme gibt es, bei der ein Schimmelspray Sinn macht: Wenn der Schimmel durch Kondensatfeuchte auf der Oberfläche entstanden ist. Das ist meist in Bäder der Fall, wenn die Feuchtigkeit nicht richtig abgeführt wurde.

Das Wichtigste ist aber, dass man in Zukunft die Feuchtigkeit besser abführt und nicht, dass man immer wieder den Schimmel mit Schimmel-Ex entfernt.

 

Hier die aktuellen Bestseller auf Amazon:

Bestseller Nr. 1
Pufas Anti Schimmelspray Schimmelentferner 1 L im Spar-Doppelpack
  • Biozidprodukte vorsichtig verwenden. Vor Gebrauch...
  • Rohstoffbasis: Wässrige Natriumhypochloritlösung...
  • Dichte: ca. 1,1 g/cm³
  • pH-Wert: 12 - 13
Bestseller Nr. 2
Sagrotan Schimmelfrei 750 ml, 1er Pack (1 x 750 ml)
  • Entfernt Schimmel und Verfärbungen
  • Entfernt 99,9% der Bakterien
  • Bekämpft schlechte Gerüche
  • Im ganzen Haus anwendbar
SaleBestseller Nr. 3
MELLERUD Schimmel Entferner Aktivgel 0,5 Liter 2001000493
  • • Chlorfreies und geruchneutrales Aktivgel....
  • • Besonders für Wohn-, Schlaf- und Kinderzimmer...
  • • Biozidprodukte vorsichtig verwenden. Vor...